Erfahrungen mit Onlineshops

Lange Lieferzeiten, schlechte Produktfotos, ungünstige Rückabwicklung und man wartet lange auf Zahlungen und jedem fällt nun mindestens 1 Onlineshop ein, wo er genau das schon erlebt hat – ganz klar, Bewertungen im Internet haben Hochkonjunktur und es ist wichtig, dass es genau so etwas gibt. Bevor man einkauft einfach mal in Google „Erfahrungen [Shop]“ eingeben.

Bewerten von Onlineshops ist immer wichtiger
Wer ein Produkt im Internet kauft, sollte sich zuerst über den Onlineshop informieren. Hier reicht einfach, wenn man den „Shopname + Erfahrungen“ in Google eintippt.

Neulich wollte ich über das Internet Schulzeug für unsere Tochter einkaufen. Nachdem ich ein wenig nach den einzelnen Helfen und Stiften gegogglet hatte, fand ich Amazon, Ebay und diverse Preissuchmaschinen und ein paar Shops. Verkaufsportale wie Amazon und Ebay schloß ich aus, da diese mehr oder weniger auf beiden Seiten abkassieren. Bei Kunden als auch beim Verkäufer, aber ich konnte zumindest auf Amazon und Ebay schauen, ob der jeweilige Händler auch einen eigenen Onlineshop hat. Bei vielen Produkten fand ich immer die gleichen Händler also war es da recht einfach. Das Gleiche war mit den Preissuchmaschinen. Auch hier schaute ich, welche Händler mir begegnen und suchte mir einen aus. Suchte den Onlineshop direkt über Google und kam auf die Seite. Vieles war sogar ein wenig günstiger und es gab sogar ein Willkommens Gutschein.

Soviel erst einmal zum Lob – an den Händler. Die Webseite war übersichtlich und modern gestaltet und machte auch einen sicheren Eindruck. Trustedshops war eingebunden und Paypal als Zahlart. Was man an der Stelle aber sagen muss, TrustedShops lässt sich dieses Siegel von Händlern bezahlen nach Umsatz. So kann ein Shopbetreiber im Zweifel auch mal eine Bewertung verschwinden lassen. Aber in der Regel müssen die Händler das nicht. Anschauen kann man sich diese trotzdem. Denn gerade die negativen Bewertungen sind interessant.

negative Kauferfahrung
0 oder 1 Sterne Bewertungen bei Shop-Bewertungen und Google Rezensionen ansehen und vergleichen, ob negative Erfahrungen immer ähnlich sind.

Hier kann sich der gut Händler dann oft verraten, wie ein Service funktioniert, wenn eben eine Bestellung nicht reibungslos verläuft. Bei diesen Bewertungen sollte man also immer darauf achten ob sich negative Erfahrungen in der Art wiederholen.

Folgende Faustregel gibt es – auf einen 100 echte Käufe kommen ca. 10 Bewertungen. Hat also ein Shop 2000 Bewertungen, kann man davon ausgehen – dass er ca. 20.000 Verkäufe hatte über diesen Shops. Weiterhin kann man als Faustregel sagen – jede Bewertung, sei es nun bei Google, Trustpilot oder TrustedShops sollte etwa einen Wert von 4,9 (Trustpilot – 9,8) haben. Das entspricht etwa 40 negativen Bewertungen oder 2% die eine negative Erfahrung haben. (als Vergleich – bei 4,7 haben schon 5% eine negative Kauferfahrung gemacht.)

Auf welche Wiederholungen bei schlechten Erfahrungen bei Bewertungsportalen sollte man achten?

  • Lange Antwortzeiten auf Emails / schlechter Support am Telefon / keine Hilfe durch Support / Unzureichende Produktkenntnisse
  • Probleme mit der Lieferzeit / Stornierungen / Probleme beim übertragen oder fehlen der Trackingnummer
  • Alarmglocken sollten angehen bei Worten wie Betrug, Fake oder Fälschung
  • Reklamation und Widerrufe werden unzureichend bearbeitet oder lange Zeiten der Rückabwicklung
  • Nachträgliche Kostenberechnungen

Natürlich kann es bei jedem guten Shop zu Problemen kommen im Versand, dass DPD oder DHL verzögert zustellt. Oder durch Wochenenden und Feiertage wird etwas verzögert. Dann können Kunden auch schon mal ungehalten und ungerecht bewerten. Und selbstverständlich kann auch mal ein Kunde ein Anliegen schlecht formulieren, dass ein Support-Mitarbeiter überfordert ist. Das darf aber nicht die Regel sein. Auch ein Widerruf kann schon mal daneben gehen, wenn ein Produkt nicht findbar ist. Oder wenn 2-3 Probleme mit einem Mal kommen. Ja auch das kommt vor. Aber all das ist nicht die Regel, der Großteil der Bestellungen sollte ohne Probleme laufen.

Bewertungen bei Bewertungsportalen sollten nicht schlechter als 4,9 sein.

Und warum sind die Bewertungen so wichtig?

  • 9 – 10 Benutzern und Kunden Orientieren sich nach Bewertungen
  • 60% nutzen Bereits die Bewertungsfunktion

Also meine Lieben, Bertungen anschauen und dann kaufen. So kann man sich vor Problemen die Entstehen können schützen und die wenigen schwarzen Schafe die es im Onlinehandel gibt auslöschen. Wer bewertet hilft auch anderen. Lernt von Erfahrungen andere durch Erfahrungen bei Onlineshop oder gebt selber Erfahrungen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.