Nachbarschaftshilfe öffnet Ihre Pforten

Mit chaoZcity entsteht eine neue Nachbarschaftshilfen-Börse. Mit der Möglichkeit kleine Nachbarschafts-Arbeit zu tauschen oder sich ein kleines Entgeld zu verdienen.

Es soll der Rasen gemäht werden, Schnee geschippt, der Computer repariert oder einfach nur eingekauft werden. In der Nachbarschaftshilfe „chaoZcity“ registriert man sich und kann sofort seine Such-Anfrage stellen. Kurz darauf bekommt man innerhalb weniger Momente anfragen von freundlichen Nachbarn.

Wie funktioniert chaoZcity Nachbarschaftshilfe?

Nach der Registrierung hat man die Möglichkeit eine Suchanfrage zu stellen. Dabei beschreibt man genau die gewünschte Arbeit und gibt eine „Aufwandsentschädigung“ an.Die Anzeige ist dann in einem gewünschten PLZ-Raum sichtbar. Nun kann sich der Helfer mittels eines Messengers beim Nachbarschaftshilfe-Suchenden melden. Weiterhin kann man direkt unter dem Suchwunsch Fragen stellen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen der Nachbarschaftshilfe und einer Dienstleistung (Schwarzarbeit)?

Eines wollen wir vorweg nehmen. Dies Nachbarschaftshilfe-Börse hat nicht das Ziel, das wir Schwarzarbeit fördern wollen. Daher möchten wir gleich im Eröffnungsposting darauf hinweisen.Nachbarschaftshilfe ist eine Hilfe die keinen finanziellen Mehrwert hat. Sie darf nicht regelmäßig sein. Finanzielle Entschädigungen dürfen nur „gering“ sein und als Aufwandsentschädigung gedacht sein. Weiterhin darf eine Nachbarschaftshilfe nicht als Dienstleistung angeboten werden und darf nicht als Einkommens-Ersatz oder Zusatz betrachtet werden.Nachbarschaftshilfe als „Dienstleistung“ ist bis 410,- Euro im Jahr steuerfrei.Sollte man soviele Aufträge als Nachbarschaftshelfer annehmen,  das man über die 410,- Euro im Jahr kommt, jedoch unter 17500,- Euro im Jahr bleibt, lohnt sich ein „Nebengewerbe“ beim Ortsamt anzumelden. Dazu werden wir uns aber an anderer Stelle noch einmal genauer äussern.Soviel erst einmal zum Beginn.

Weitere tolle Nachbarschaftshilfe-Funktionen in den kommenden Wochen

  • Weiterhin wird man in naher Zukunft auch Artikel verkaufen können
  • Das Anbieten von Dienstleistungen im nachbarschaftlichen Rahmen
  • Auch das „tauschen“ von Nachbarschaftshilfen wird kommen
  • Ein Guthaben- und Punkte System, dieses soll vor allem den Helfer absichern.
  • und noch einiges anderes

Aber heute haben wir erst einmal einen Startschuß gegeben. In den Kommenden Tagen wird noch ein Kontaktformular kommen für Ideen und Tipps oder auch Fehler. Aber auch Anfragen zum Unterstützen unseres Projektes werden entgegen genommen.Frohe Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte geben Sie den Code im Bild ein: