Schlagwort-Archive: nachbarschaftshilfe

Freundschaftsdienst – Umzug

Ein Umzug innerhalb einer Stadt funktioniert in den meisten Fällen so. Man hat eine neue Wohnung gefunden und will schnellstmöglich dort einziehen. Meist ist dies der Fall, wenn man direkt aus dem Elternhaus auszieht, man trennt sich mal eben von einem Lebenspartner oder ist eben recht unkoordniert in der Planung. Zeit hat man dafür oft nur einen Tag und das meist an einem Samstag. Freunde werden gefragt, Nachbarn und Bekannte. In 90% der Fälle geht dieser Umzug über einen kompletten Tag, weil

  • Noch nicht alle Kisten verpackt und Transport-fertig sind
  • Möbel noch abgebaut werden müssen
  • Unpassende Fahrzeuge oder Tragevorrichtungen
  • Probleme der Koordination innerhalb der Helfer

Weiterhin stellt man während des Umzuges fest, dass dies doch nicht so einfach ein Freundschaftsdienst unter Nachbarn ist und man oft 5-10 Leute eingen kompletten Tag beschäftigt hat. Nun haben die meisten die Idee ein Essen zu veranstalten oder zumindest jeden 20 Euro in die Hand zu drücken. Kurzum, man ist für diese Nachbarschaftshilfe 200,- Euro los geworden. Beschweren kann man sich auch nicht, wenn ein Möbelstück kaputt gegangen ist, es war ja ein Freundschaftsdienst.

Besser ist – alles vorher verpacken. Profis empfehlen Bücher und Teller aufrecht zu verstauen. Ecken der Schränke abkleben. Zwischenböden heraus nehmen und Tragekurte besorgen. Weiterhin besorgt man sich auf der Nachbarschaftshilfe-Community 3 Helfer und diese sollte man etwa 3-4 Stunden benötigen.  Diese helfen beim runter tragen der Möbel und Kisten und wieder beim herauf tragen. Die Pakete und Möbel bleiben heil und man kann bei „schlampiger Arbeitsweise“ auch eine Kritik los werden. In den meisten Fällen ist in 2-3 Stunden alles mit den freundlichen Nachbarn erledigt.

Ihre Freunde sollen ihre menthale Unterstützung sein und ggf. kleine Dinge mit anfassen. Bauen sie aber nicht auf sie! Ziehen Sie mit chaoZcity um und lassen sich von der Nachbarschaftshilfe helfen.

Euere Nachbarschaftshilfe-Community

Nachbarschaftshilfe – wir sind nicht allein

Nachbarschaftshilfe ist nicht neu und wir sind nicht allein, die Idee ist nicht neu – chaoZcity möchte Nachbarn wieder zu Nachbarn machen und sich finden.

Allein wenn man Nachbarschaftshilfe in Google eingibt, erscheinen viele Communitys die um neue Nachbarn buhlen und wieder verbinden wollen oder zumindest das Bewusstsein in die Köpfe schaffen möchten, das es ein Nebenan gibt. Die meisten Communitys  sind jedoch noch klein und bestehen meinst aus einem kleinen Team. Jedoch die Idee die Menschen wieder zu vereinen und zu Nachbarn zu machen  treibt diese an, Ihr Projekt voran zu bringen. So die Nachbarschaftshilfe in Wien, wo man sich für ein kleines Entgelt Geräte ausleihen kann. Nach diesem Konzept möchte auch das FragNebenan Team aus Deutschland voran schreiten.

chaoZcity möchte sich allerdings nicht allein auf das borgen und leihen von Gegenständen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe beschränken. Wir wollen die Menschen ermutigen  nach Hilfe zu fragen. Aber auch ins Bewusstsein holen, das eine Hilfe keine Selbstverständlichkeit ist. Man kann sich bei einem Nachbarn für eine gute Hilfe bedanken. Doch wie bei einem Weihnachtsgeschenk mag man das Geld am Liebsten und für Geld hilft man auch einem Nachbarn gern. Soll diese Ermahnung allerdings einzig dazu dienen, dass man dem Hilfe gebenden auch etwas gibt und nicht einfach nur die Hand für ein Danke dar reicht. Besser ist es, 12 Euro für die Stunde Rasen mähen zu geben oder die 3 Stunden, die der Nachbarsjunge gebraucht hat den Computer neu aufzusetzen mit 35 Euro zu entlohnen.

Viele kennen jedoch heute nicht mehr Ihre Nachbarschaft. Es wird durch die Mobilisierung der Menschen europaweit umher gezogen und man bekommt zwar mit, das man einen Nachbarn hat, jedoch was der Nachbar beruflich macht oder welchen Hobbys er nach geht erfährt man oft nicht. chaoZcity Nachbarschaftshilfe wird nun nicht direkt dabei helfen, den Nachbarn besser kennen zu lernen, allerdings hilft es, die Fähigkeiten der Nachbarn zu katalogisieren und  gibt die Möglichkeit nach Hilfe zu suchen. Dabei wird es Freundschaften zwischen den Nachbarn kommen und gibt neben Facebook eine weitere Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen. Denn hat man sich einmal den Computer reparieren lassen oder wurde geholfen die Heizung neu einzustellen, kommt man sicherlich ins Gespräch und findet einen Weg in eine Freundschaft.

Wir sind keine Kontaktbörse, obwohl manchmal ein paar Liebe Worte von einem Nachbarn auch eine Wohltat  sind, soll dies hier nicht vermittelt werden. Wir möchten eine Plattform bieten zum Suchen von hilfsbereiten Nachbarn und anbieten von Hilfeleistungen netter Nachbarn.

Noch sind wenige Anzeigen zur Suche drin, jedoch nur Mut – Rom wurden nicht an einem Tag erbaut, sondern von 2 Brüdern die an eine Idee glaubten. Stellt Hilfe-Suchen ein, lasst uns gemeinsam eine Hilfe-Community begründen. Auch für Tipps und Ratschläge sind wir offen,  wir freuen uns auf Feedback.

Bitte bedenkt, das für eine optimale Suche immer eine PLZ von Nöten ist, dass man die Nachbarschaftshilfe auch einordnen kann.

Wir freuen uns auf Euch

Eurer chaoZcity-Team

Nachbarschaftshilfe suchen und finden

Seit heute ist es soweit, jeder kann nach einer Nachbarschaftshilfe suchen oder diese selber anbieten.

Voraussetzung ist eine kostenlose Registrierung bei der Nachbarschaftshilfe-Community „chaoZcity“. Dann ist der Reiter im Kopfmenü auch benutzbar. Direkt neben dem Knopf Startseite findet man „Hilfe bieten/ suchen“. Beim Klick im eingeloggten Zustand erscheint folgendes Bild.

Nachbarschaftshilfe suchen

Folgende Felder gibt es zum Ausfüllen:

  1. System: Hier soll man auswählen, ob man Nachbarschaftshilfe sucht oder bietet
  2. Upload Image: Wer möchte, kann zu seiner Anzeige ein Bild anfügen. Damit kann man den Wiedererkennungswert seiner Anzeige verbessern.
  3. Titel: Ein Aussagefähiger Titel ist das A und O für das Lesen einer Anzeige. Formuliere klare Schlagworte, dass man die Anzeige (das Suchen oder bieten)  anklickt.
  4. Punkte/ Geld: Gerade am Anfang, wo das Punkte-System noch nicht greift, sollte man hier eintragen, was einem die Hilfe wert ist. (oder was man für eine Hilfe haben möchte) Die Punkte werden automatisch umgerechnet.
  5. Kurzbeschreibung: Ein paar klare einfache Worte, sollten die Aufgabe und Hilfe kurz beschreiben, dass man in etwa weiß, welche Nachbarschaftshilfe man erwartet. Wir empfehlen hier etwa die Länge, wie eine SMS (160 Zeichen)
  6. Kategorie: Suche aus, in welche Kategorie deine passt.
  7. PLZ/ Adresse: Trage deine PLZ ein, damit die Suche auch eingrenzen kann und wirklich nur der deine Nachbarschaftshilfe findet, der auch ein Nachbar ist. Wer sich unsicher ist, sollte zumindest die PLZ eintragen.
  8. Langbeschreibung: Diese sollte die Aufgabe der Nachbarschaftshilfe genau beschreiben. Jede Einzelheit ist für den Helfer wichtig.
  9. Tags: Dies sind die Schlagworte, mit der man die Anzeige besser findet

Ist die Anzeige eingetragen, wird diese von einem Moderator freigeschaltet und kann von freundlichen Nachbarn gefunden werden. Jeder Nachbar der nun Interesse hat, kann nun „ZUSCHLAGEN“ und den zu dem Preis (oder Punktzahl dem Nachbarn helfen.

Nachbarschaftshilfe öffnet Ihre Pforten

Mit chaoZcity entsteht eine neue Nachbarschaftshilfen-Börse. Mit der Möglichkeit kleine Nachbarschafts-Arbeit zu tauschen oder sich ein kleines Entgeld zu verdienen.

Es soll der Rasen gemäht werden, Schnee geschippt, der Computer repariert oder einfach nur eingekauft werden. In der Nachbarschaftshilfe „chaoZcity“ registriert man sich und kann sofort seine Such-Anfrage stellen. Kurz darauf bekommt man innerhalb weniger Momente anfragen von freundlichen Nachbarn.

Wie funktioniert chaoZcity Nachbarschaftshilfe?

Nach der Registrierung hat man die Möglichkeit eine Suchanfrage zu stellen. Dabei beschreibt man genau die gewünschte Arbeit und gibt eine „Aufwandsentschädigung“ an.Die Anzeige ist dann in einem gewünschten PLZ-Raum sichtbar. Nun kann sich der Helfer mittels eines Messengers beim Nachbarschaftshilfe-Suchenden melden. Weiterhin kann man direkt unter dem Suchwunsch Fragen stellen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen der Nachbarschaftshilfe und einer Dienstleistung (Schwarzarbeit)?

Eines wollen wir vorweg nehmen. Dies Nachbarschaftshilfe-Börse hat nicht das Ziel, das wir Schwarzarbeit fördern wollen. Daher möchten wir gleich im Eröffnungsposting darauf hinweisen.Nachbarschaftshilfe ist eine Hilfe die keinen finanziellen Mehrwert hat. Sie darf nicht regelmäßig sein. Finanzielle Entschädigungen dürfen nur „gering“ sein und als Aufwandsentschädigung gedacht sein. Weiterhin darf eine Nachbarschaftshilfe nicht als Dienstleistung angeboten werden und darf nicht als Einkommens-Ersatz oder Zusatz betrachtet werden.Nachbarschaftshilfe als „Dienstleistung“ ist bis 410,- Euro im Jahr steuerfrei.Sollte man soviele Aufträge als Nachbarschaftshelfer annehmen,  das man über die 410,- Euro im Jahr kommt, jedoch unter 17500,- Euro im Jahr bleibt, lohnt sich ein „Nebengewerbe“ beim Ortsamt anzumelden. Dazu werden wir uns aber an anderer Stelle noch einmal genauer äussern.Soviel erst einmal zum Beginn.

Weitere tolle Nachbarschaftshilfe-Funktionen in den kommenden Wochen

  • Weiterhin wird man in naher Zukunft auch Artikel verkaufen können
  • Das Anbieten von Dienstleistungen im nachbarschaftlichen Rahmen
  • Auch das „tauschen“ von Nachbarschaftshilfen wird kommen
  • Ein Guthaben- und Punkte System, dieses soll vor allem den Helfer absichern.
  • und noch einiges anderes

Aber heute haben wir erst einmal einen Startschuß gegeben. In den Kommenden Tagen wird noch ein Kontaktformular kommen für Ideen und Tipps oder auch Fehler. Aber auch Anfragen zum Unterstützen unseres Projektes werden entgegen genommen.Frohe Weihnachten